WUTH-CONSULTING Institut für Unternehmensanalysen und Gründungen
WUTH-CONSULTING Institut für Unternehmensanalysen und Gründungen

WUTH-CONSULTING
Inh.: Christiane Wuth, Betriebswirtin
Hinter den Höfen 5, 31542 Bad Nenndorf

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
(Stand: März 2014)

 

I. Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Gültigkeit der Bedingungen

Für alle Rechtsgeschäfte mit uns sind die folgenden Bestimmungen maßgebend,
insbesondere sind die Bedingungen Bestandteil aller Angebote für Beratungen.

Entgegenstehende Einkaufsbedingungen werden ausdrücklich nicht anerkannt, es sei denn, dass schriftlich etwas anderes vereinbart ist.

Zusicherungen, Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unsere Verträge nicht unbedingt der Schriftform bedürfen, sondern auch mündlich zustande kommen können. Im Weiteren verweisen wir auf die Rechtsgrundlagen der §§ 433 und 631 BGB in Verbindung mit § 116 ff. BGB.

§ 3 Angebote und Auftragsbestätigungen

Unsere Angebote sind freibleibend. An den erteilten Auftrag ist der Mandant acht Wochen lang gebunden. Der Auftrag gilt erst dann als angenommen, wenn er von uns entweder mündlich oder schriftlich bestätigt wird, oder durch Vorlage von in Auftrag gegebenen Arbeitsergebnissen Bestätigung erfährt. Eine schriftliche Bestätigung der Mandate durch uns ist nicht erforderlich (vgl. Abs. 1). Der Mandant kann unseren Leistungen jedoch - nach Vorlage der Ergebnisse - innerhalb von 6 Werktagen schriftlich (per eingeschriebenem Brief) widersprechen. Im anderen Falle gilt der Auftrag als erteilt und unsererseits als bestätigt (vgl. hierzu auch die Ausführung des § 346 ff. HGB.)

Angaben in Katalogen und Prospekten sind nur annähernd maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind.

§ 4 Preise / Abrechnungseinheiten

Soweit eine längere Auftragsfrist als 4 Monate ab Vertragsabschluß vereinbart ist, werden die zum Zeitpunkt der Leistung gültigen Preise berechnet. Die Preise verstehen sich in EURO. Die Preise unserer Beratungstätigkeiten orientieren sich an der Ortsüblichkeit für beratende Freiberufler. Zu den Preisen kommt die MwSt in der jeweiligen gesetzlichen Höhe hinzu. 

Hinweis zur Preisanpassung:

WUTH-CONSULTING behält sich eine angemessene Preisänderung für den Fall vor, dass nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere aufgrund von Tarifabschlüssen oder Materialpreisänderungen eintreten. WUTH-CONSULTING weist dies auf Verlangen nach. Zur Vereinfachung der Zeiterfassung und der damit verbundenen Abrechnung wird insbesondere darauf aufmerksam gemacht, dass unsere Stunden-Beratungen (60 Minuten) in 4 Erfassungs- und Abrechnungseinheiten zu jeweils 15 Minuten aufgeteilt sind.

Jede angebrochene Beratungseinheit wird als volle Einheit zu 15 Minuten abgerechnet. Anders lautende Einkaufsbedingungen werden nicht anerkannt.

§ 5 Verpflichtung zur Leistung

Wir verweisen diesbezüglich auf den § 241 ff. BGB.

§ 6 Wechsel der Berater

Auch wenn mündlich und/oder schriftlich vereinbart wurde, dass ein bestimmter Berater seine Arbeit im Hause unserer Mandanten wahrnimmt, kann von uns jederzeit ein adäquater Partner zur Beratung abgestellt werden. Diese Änderung wird dem Mandanten zur Kenntnis gebracht. Eine Aufkündigung des Mandates gilt aus diesem Grunde als nicht anerkannt.

§ 7 Rabatte/Mengenkontingente

Die von uns durchgeführte Rabattierung orientiert sich grundsätzlich an den gesetzlichen Bestimmungen des Rabattgesetzes. Besondere Vergünstigungen und Vereinbarungen werden nur unter Vorbehalt des Widerrufes getroffen und begründen sich auf dem Umfang, der Zeitdauer und der Zuendeführung eines Mandates.

§ 8 Vorauszahlungsvereinbarungen

In der Regel werden bei Beratungsleistungen Vorauszahlungen in Höhe von einem Drittel bis zur Hälfte bei Auftragserteilung, im weiteren ein weiteres Drittel bzw. ein Viertel bei hälftiger Bearbeitung fällig gestellt. Ein letztes Drittel bzw. Viertel zum Abschluß der Auftragstätigkeit. Ein Recht auf Verzinsung der seitens des Mandanten geleisteten Vorauszahlung besteht grundsätzlich nicht.

§ 9 Lieferfristen, höhere Gewalt, Gefahrenübergang

Wir sind berechtigt, die Leistungen um die Dauer einer Behinderung aufzuschieben und, wenn ein Fall höherer Gewalt vorliegt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Als höhere Gewalt gelten insbesondere Krieg, Aufruhr, Eingriffe von höherer Hand, Feuer, Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere bei Streik oder Aussperrung. Schadensersatzansprüche wegen nicht rechtzeitiger oder unterbliebener Leistung sind grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 10 Rücktrittsrecht

Die Annahme des Auftrages erfolgt unter der ausdrücklichen Bedingung, dass der Käufer kreditfähig ist. Bei mangelnder Kreditfähigkeit steht und das Recht zu, ganz oder teilweise von den eingegangenen Verpflichtungen zurückzutreten und ggf. Schadensersatz zu verlangen.

§ 11 Zahlungen

Alle Rechnungen sind zahlbar sofort nach Erhalt der Rechnung.  Zahlungen gelten mit Gutschrift auf unserem Konto als bewirkt. Wechsel nehmen wir nur nach vorheriger Vereinbarung an. Diskont- und sonstige Wechselkosten gehen zu Lasten des Mandanten. Die Gutschrift von Wechseln oder Schecks erfolgt stets vorbehaltlich der Einlösung mit Wertstellung des Tages, an dem wir über den Gegenwert verfügen.

§ 12 Fremdleistungen

Im Falle des Bezuges von fremden Leistungen oder der Beauftragung von Subunternehmen sind die Entgelte und die daraus resultierenden Rechnungen sofort fällig gestellt (netto, ohne Abzüge).

§ 13 Verjährung

Im Zusammenhang mit den Verjährungsfristen verweisen wir hier auf die §§ 194 ff BGB.

§ 14 Vorzeitige Vertrags- bzw. Mandatskündigung

Wenn der Mandant das Vertragsverhältnis - aus welchem Grunde auch immer - vorzeitig aufkündigt bzw. beendet, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir das Recht haben, alle entstandenen Kosten, Folgekosten und etwaige Schäden (durch Veranlassung weiterer Tätigkeiten) in Rechnung zu stellen. In diesem Falle sind wir gleichwohl berechtigt, gewährte Rabatte und Boni für Mengenkontingente zurückzuziehen und anhand der sonst ortsüblichen und von uns angebotenen Preise bzw. Stundensätze nachträglich abzurechnen (vgl. § 7 unserer AGB).

§ 15 Eigentumsvorbehalt

Der Eigentumsvorbehalt orientiert sich an den gesetzlichen Bestimmungen des § 455 ff. BGB und des § 261 BGB (Abgabe der eidesstattlichen Versicherung).

Bis zur vollständigen Bezahlung unserer Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Mandanten bleiben die geleisteten Dienste unser Eigentum. Zur Abtretung dieser Forderungen ist der Verkäufer auch nicht zum Zwecke der Forderungseinziehung im Wege des Factoring befugt, es sei denn, es wird gleichzeitig die Verpflichtung des Faktors begründet, die Gegenleistung in Höhe unseres Forderungsanteiles solange unmittelbar an uns zu bewirken, als noch Forderungen unsererseits gegen den Käufer bestehen. Die Ausübung des Eigentumsvorbehaltes bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertrag. Im Zuge der Ausübung unseres Eigentumsvorbehaltes sind wir berechtigt, die sofortige Herausgabe der Vorbehaltsware unter Ausschluß jeden Zurückbehaltungsrechtes zu verlangen und uns selbst oder durch Bevollmächtigte in unmittelbaren Besitz durch das Betreten durch die Geschäftsräume des Käufers und Einsicht in dessen Geschäftsunterlagen zu verschaffen.

§ 16 Zahlungsverzug

Im Falle des Zahlungsverzugs orientieren wir uns an den gesetzlichen Ausführungen des § 284 ff. BGB. Kommt der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen oder den sich aus dem Eigentumsvorbehalt ergebenden Verpflichtungen nicht nach, stellt er seine Zahlungen ein, wird über sein Vermögen das gerichtliche Vergleichs- oder Konkursverfahren eröffnet oder laufen Auskünfte ein, die erhebliche und begründete Zweifel an der Kreditfähigkeit aufkommen lassen, so wird unsere Gesamtforderung gegen ihn - auch bei Wechseln mit späterer Fälligkeit - sofort fällig. Vom Eintritt des Verzuges an, sind wir berechtigt, Verzinsung in Höhe von 4 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Weiterhin sind wir bei vertragswidrigem Verhalten des Mandanten, insbesondere bei Zahlungsverzug, berechtigt, die in unserem Eigentumsvorbehalt stehenden Auftragsarbeiten zurückzuholen. Der Käufer ist in diesem Falle verpflichtet, die Arbeiten an uns oder einen beauftragten Dritten herauszugeben. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes sowie die Pfändung der Ware durch uns gelten nicht als Rücktritt vom Vertrag, sofern nicht das Abzahlungsgesetz etwas anderes bestimmt.

§ 17 Verzinsung

Die Mindestverzinsung orientiert sich an den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 288 ff. BGB.

§ 18 Gewährleistung

Wir verpflichten uns, bei mangelhafter Leistung, zu denen auch das Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft zählt, nach unserer Wahl zur kostenlosen Nachbesserung oder zum Ersatz der fehlenden Beratungsbestandteile. Regress- und Sprungregressansprüche sind – auch bei Vermögensschäden – grundsätzlich ausgeschlossen.

§ 19 Haftungsbeschränkung

Im Falle unserer Beratungstätigkeit sind alle weitergehenden Ansprüche grundsätzlich ausgeschlossen, auch wenn der Umstand eintreten sollte, dass sich der Mandant auf Beratungsdetails entscheidend bezieht und somit mögliche Fehlentscheidungen mit Folgen für sein Haus, respektive seine Person trifft. In diesem Zusammenhang gilt grundsätzlich ausgeführt, dass unsere Beratungen, sowohl mündlich als auch schriftlich dokumentiert, unter rechtlichem Vorbehalt geschehen. Im übrigen haften wir bei Verletzung von Nebenpflichten oder unerlaubter Handlung nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

§ 20 Rechts- und Steuerberatung

Wir schließen standesrechtlich grundsätzlich jegliche Art von Rechts- und Steuerberatung aus, auch wenn wir Kontakte zu von uns recherchierten, oder mit uns in Verbindung stehenden Rechts- und Steuerberatungsbeiständen herstellen. Es gilt grundsätzlich nicht als standesrechtlicher Verstoß, wenn wir Rechtszitationen (ohne eigene Wertung) an unsere Mandantschaft weiterleiten, oder juristisch recherchiertes Material ohne Kommentar an zuvor genanntes Klientel übergeben.

§ 21 Abtretungsverbot, Aufrechnungsverbot

Die Rechte des Mandanten aus den mit uns getätigten Geschäften sind nicht übertragbar. Die Aufrechnungen mit etwaigen Gegenforderungen des Mandanten - mit Ausnahme rechtskräftig festgestellter Gegenforderungen - ist ausgeschlossen. Der Käufer verzichtet auf die Geltendmachung eines etwaigen Zurückbehaltungsrechtes am Honorar.

§ 22 Datenschutz/Geheimhaltung

Der Käufer ist damit einverstanden, dass seine uns im Rahmen der Geschäftsbeziehung zugehenden personenbezogenen Daten in unserer EDV-Anlage gespeichert und automatisch verarbeitet werden.

Beide Vertragspartner sind grundsätzlich an die Geheimhaltung gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes - in Bezug auf die Weitergabe an Dritte - gehalten.

§ 23 Rechtsdienstleistungen

Im Rahmen des – seit dem 01.07.2008 – eingeführten Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) bieten wir auch zulässige Rechtsdienstleistungen als Nebenleistungen an, insofern diese in unser Berufs- und Tätigkeitsbild gehören. Wir beziehen uns hierbei speziell auf § 5 des RDG. Zu solchen Tätigkeiten gehören mitunter Rundschreiben zu rechtlichen Themen, vornehmlich aber auch Beratungsleistungen zur Firmensanierung und zur Insolvenzvermeidung. Unsere Gesamtleistung wird also nicht als juristisch gefasste Hauptleistung gesehen, sondern lediglich in Form einer – die Hauptsache betreffende – Nebenleistung.

Eine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden sind ausgeschlossen.

§ 24 Salvatorische Klausel

Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden nach Möglichkeit durch solche wirksamen Bestimmungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.

§ 25 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist – unter Kaufleuten – der Firmensitz der WUTH-CONSULTING und die damit verbundene Gerichtszuständigkeit. Diese Gerichtsstände gelten auch für Personen, die Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluß ins Ausland verlegen, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist gleichfalls und in beiden Teilen der Ort der WUTH CONSULTING, wenn der Mandant Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. In diesem Fall sind wir jedoch auch berechtigt, am Hauptsitz des Klägers zu klagen. 

 

 

Verlag WIP Wuth Independent Publishing

 

Verlag WIP Wuth Independent Publishing ist ein deutscher Verlag mit langjähr. Know-How und Spezialist für Sach- und Fachbücher

 

Fernabsatzgesetz (Rückgabe- und Widerrufsrecht für Endkunden)

Sie haben das Recht, die Ware innerhalb von 2 Wochen nach Lieferung ohne Begründung an WIP, Abteilung Rücksendungen, unter der Ihnen bekannten Adresse in Bad Nenndorf zurückzusenden, wobei die rechtzeitige Absendung genügt. Die Frist von 2 Wochen kann sich im Einzelfall durch Vereinbarung verlängern, soweit eine solche Vereinbarung in Textform mit WIP abgeschlossen wird, also z.B. durch Fax, E-Mail oder Brief. Kosten und Gefahr der Rücksendung trägt der Empfänger (WIP).

Vom Käufer entsiegelte Software wird nicht zurückgenommen, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Bei mehrbändigen Werken mit Gesamtabnahmeverpflichtung, bei denen die Bände nach und nach erscheinen, gilt das Rückgaberecht nur für die erste Lieferung.

Sie haben darüber hinaus für Bestellungen von Zeitschriften und Fortsetzungswerken mit einem Gesamtpreis von über 200 Euro, gerechnet bis zur nächsten Kündigungsmöglichkeit, ein gesetzlich vorgeschriebenes Widerrufsrecht. In diesen Fällen genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs ohne Begründung innerhalb von 2 Wochen nach Bestellung an die Adresse von WIP. Der Widerruf verpflichtet zur Rücksendung der Ware auf Kosten und Gefahr von WIP. Auch hier kann vom Käufer entsiegelte Software nicht zurückgegeben werden.

 

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage und unserem Unternehmen. Für externe Links zu fremden Inhalten können wir dabei trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Erhebung und Verarbeitung von Daten
Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Diese Daten sind für cwuth-medien nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

3. Auskunftsrecht
Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Sicherheitshinweis: Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Behandlung Ihrer Daten haben, dann senden Sie einfach eine Mail an unseren Datenschutzbeauftragten: 

info@wuth-consulting.de

 

Freundliche Grüße,

WIP© Wuth Independent Publishing
Verlag und Autorenverlag
Inh. / Betrw. Christiane Wuth
Hinter den Höfen 5  D - 31542 Bad Nenndorf 
Tel. +49 (0)5723 – 9896096 · Fax +49 (0)5723 – 9896097 

 

 

Hier finden Sie uns

WUTH-CONSULTING

Inh. Christiane Wuth, Betrw.

Hinter den Höfen 5

D- 31542 Bad Nenndorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

Tel. +49 (0) 5723–9 89 60 96

Fax +49 (0) 5723–9 89 60 97

Neu in unserem Hause:

 

Berufsbetreuung

Dr. Armin W. Wuth

 

Mitglied im Bundesverband der Berufsbetreuer / innen e.V.

Ebenfalls im Hause:

 

Verlag WIP Wuth Independent Publishing​

Inh. Christiane Wuth

Verlag und Autorenverlag

 

Akkreditierungen / Mitgliedschaften:

  • BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
  • bga – bundesweite Gründerinnen Agentur
  • Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW) NRW
  • diverse BA- und Kammer- Zulassungen
  • Wirtschaftsförderung in Nienburg (WIN)
  • DEHOGA
  • DGSV
  • Xing
Druckversion Druckversion | Sitemap
© WUTH-CONSULTING, Bad Nenndorf 2015